Unsere Aufspringbach-Samtpfötchen

Schnuffi lebt seit Mai 1998 bei uns und genießt ihre alten Tage hier, sie ist noch recht rüstig, fängt sich noch hier und da ein Mäuschen. Es fehlen auch schon einige Zähnchen, aber es geht ihr sehr gut. Am 30.03.2016, kurz vor ihrem 18. Geburtstag musste ich den letzten Weg mit unserem Schnäutzchen gehen.....

 Etwa drei Monate nachdem unser Charly gegangen ist, zog Pebbles hier ein, ein kleiner wilder Feger, die keinerlei Respekt vor Hunden hat, eine typische Main- Coone ;-)

Pebbles schenkte uns eine einzige kleine super süße Katzenkinderschar:

               

Wilma, Barney, Freddy und Betty. Eigentlich wäre auch noch Wilma hier, eigentlich.... gäbe es da nicht Anja... Seit Juni 2012 vermissen wir unseren wunderschönen Freddy, er kam einfach nicht mehr heim, wir sind fast sicher, das ihn jemand mitgenommen hat. Trotz aller Versuche hat sich keiner gemeldet. Wir müssen lernen, das zu akzeptieren, auch wenn es sehr sehr schwer fällt, er war ein wunderbares Katerchen.

Nun sind nur noch 4 Samtpfötchen, Schnuffi, Pebbles, Barney und Betty da. Unsere Elohunde, Bolonkas und unsere Katzen leben prima alle zusammen im Haus und sind natürlich auch bestens geeignet für unsere ehemalige Elowelpen- (von 2003-2012) , sowie Canilowelpenprägung. Dazu haben auch einige unserer früheren Katzenkindern beigetragen, sie sind nicht mehr bei uns, Ihr findet sie unter unserer Regenbogenbrücke